Donnerstag, 13. Dezember 2018

Fort- & Weiterbildung

Das aktuelle Weiterbildungsprogramm des VPT Sachsen sowie eine Übersicht all jener Kurse, die der Verlängerung der Rückenschullehrerlizenz dienen, finden Sie unter folgenden Links:
Fort- und Weiterbildungsprogramm 2019

Kurse zur Verlängerung der Rückenschullizenz (KddR-anerkannt)

Fortbildungspunkte 2019

Unterkünfte in der Nähe

Manuelle Lymphdrainage Refresher

Das Therapiekonzept MLD/KPE meets Orthopädie

Kursnummer

190102

Termin(e)

(VPT-Kurszentrum)
neu
05.01. - 06.01.2019

Fortbildungspunkte (FP)

20

Unterrichtseinheiten (UE)

20

Gebühr

VPT-Mitglieder: 200,- €
Nichtmitglieder: 240,- €
Ersparnis: 40,- €

Unterrichtszeit

täglich: 09:00-18:00 Uhr

Kursleitung

Günther Bringezu
Masseur/med. Bademeister; Fachlehrer für Manuelle Lymphdrainage

Beschreibung

Die Methode Manuelle Lymphdrainage hat sich in der Behandlung postoperativer und posttraumatischer Ödeme/Schwellungen nahezu vollends etabliert. Hier und da jedoch gibt es noch unterschiedliche Auffassungen, z.B. ab wann bei postoperativen und posttraumatischen Ödemen/Schwellungen mit der MLD/KPE begonnen werden darf bzw. kann. Die Antwort darauf ist ganz einfach, frühesmöglich!

Zu diesem Zeitpunkt ist - bei vorhandener und therapierelevanter Schwellung - der "Einstieg in die Rehabilitationsphase" mit der Manuellen Lymphdrainage vorrangig. Allerdings stellt sich immer wieder die Frage, wie wird die Ödembehandlung selbst konzeptionell ausgeführt?

Dies sollte, wie gut nachvollziehbar, individuell, dem Verlauf der jeweiligen Rehabilitations-Notwendigkeit angepasst, geschehen. Im Verlauf des Seminars wird dies ausreichend gewürdigt.

So werden an den unteren Extremitäten Permeabilitätsödeme, wie z.B. Hüft-TEP-, Knie-TEP, sowie Schwellungen am Fuß, z.B. nach Sprunggelenk-Distorsion oder -TEP oder andere postoperative Befunde abgehandelt und die Behandlungsabläufe skizziert.

Für die oberen Extremitäten sind es exemplarisch die Schulter-TEP sowie postoperative/posttraumatische Befunde an der Hand-/Handgelenk-Region. Auch hier wird die Behandlungsthematik aufgezeigt und gemeinsam erarbeitet, wie erfolgreiche Ödemreduktion, eingebunden in REHA-Konzepte, in der heutigen Zeit zu verstehen sind. Dass ergänzend dazu, auch der Stellenwert einer adäquate Kompressionstherapie und möglicher weiterer flankierender Maßnahmen besondere Beachtung finden muss, versteht sich fast von selbst. 

Wenn als Ergebnisse der MLD/KPE in aller Regel deutliche Ödem-Reduktionen resultieren, darf man zuversichtlich sein, dass auch in Zukunft Verordnende sich dieser überaus wirksamen Methode nicht entziehen werden können. Die MLD/KPE ist bei dieser Patientengruppe eine unverzichtbare Bereicherung der Rehabilitationskonzepte. Dies noch deutlicher zu machen, dazu allerdings bedarf es stetiger Anstrengungen, Überzeugung und Engangement der Leistungserbringer selbst.

Kursbilder

BildBild

Veranstaltungsort(e)

VPT-Kurszentrum
Döbelner Str. 130
01129 Dresden
Login VPT Mitgliederbereich

VPT-Therapeutensuche

Aktuelle Mitgliederzeitung

VPT Mitgliederzeitschrift

Unsere Mitgliederzeitschrift

Weitere Informationen finden Sie auf www.vpt.de

Über 20.000 VPT-Mitglieder

VPT Landesgruppe

VPT Landesgruppe Sachsen
Großenhainer Str. 163 | 01129 Dresden
Telefon 03 51 / 79 54 9-0 | Telefax 03 51 / 79 54 9-18
E-Mail: info@vpt-sachsen.de

Alle Landesgruppen im Überblick

Bildung zahlt sich aus

VPT Aktuelles, Downloads und mehr...

Eine Vielzahl von Informationen rund um die Tätigkeit des Verbandes, über 400 Literaturbesprechungen und mehr als 700 Meldungen aus Recht und Praxis finden Sie in unserem Archiv auf www.vpt.de.

Anzeige:
AZH
VPT Mediathek
VPT Mediathek